Auswandererleben

unsere ersten Tage in den USA I auswandern

Unser Leben auf einem neuen Kontinent beginnt.

Ich kann es immer noch nicht glauben. Viele fragen uns wie es sich anfühlt. Chris und ich machen dies ja schon zum 3. Mal zusammen und in den ersten Tagen im „neuen“ Land fühlt es sich immer so an als wären wir nur zu Besuch.. es dauert immer ein bisschen bis es uns wirklich klar wird, dass wir nicht wieder zurückfliegen an den Wohnort, von dem wir gerade kommen. Ganz schön komisch so ein One-Way-Ticket (Ticket ohne Rückflugschein).

Ich hatte schon ganz vergessen wie es ist, einfach in einen Laden zu laufen und nach etwas fragen zu können oder in den Supermarkt zu gehen und eine Auswahl an Bio-Babybrei-Gläschen zu finden und nicht nur eine Sorte oder eine Geschmacksrichtung. Ich kann mich bei weitem nicht beklagen, in Korea sind wir nicht verhungert aber es ist schon etwas anderes, wenn du Zugang zu Dingen hast wie zu deinem Lieblingssaft, Biomilch oder auch so einfachen Sachen wie Yoghurt. In Korea war es für mich so, dass ich manchmal einkaufen gegangen bin und plötzlich stand da: „ausverkauft“ oder „Lieferung verzögert sich um einige Wochen“. Dann bin ich in den koreanischen Supermarkt um die Ecke wo es Naturjoghurt einfach nicht gibt so wie wir ihn kennen. Die Koreaner zuckern ihren Naturjoghurt nämlich (jedenfalls meiner Erfahrung nach).

Wozu man Naturjoghurt braucht, mal ganz abgesehen davon, dass ich ihn mag? Zum Kräuterquark (Magerquark) machen!! weil es den nämlich weder in Korea noch in Amerika gibt. Und wer mich gut kennt weiß, dass es bei mir sogar Kartoffeln mit Quark regnen könnte haha Ich würd dann nur den Mund aufmachen und mein Magen freut sich ;-P

Die grüne und vor allem SAUBERE Natur und die frische Luft hier haben mir gleich so viel Energie gegeben. Allein schon mit Lily einfach raus zu gehen und umgeben von Natur zu sein ist nach zwei Jahren in Korea einfach surreal. Ich hab schon ganz vergessen wie sich das anfühlt. Jeden Tag verbringen Lily und ich Zeit draußen. Unbezahlbar!

Es ist nicht alles schlecht an Korea aber ich muss zugeben, es war keine einfache Zeit. Ich (wir) sind durch die zwei Jahre dort um einiges stärker geworden. Dafür bin ich dankbar. Es wird auf jeden Fall für immer einen Platz in unserem Herzen haben. Schon allein wegen unserer kleinen Schleife.

Gut für heute. Ich kann es, wie gesagt, immer noch nicht richtig glauben, dass wir gekommen sind um zu bleiben. Nach der Isolation in Korea, ein wahrgewordener Traum.

Mehr Gedanken gibt’s hier auf dem Blog in den nächsten Tagen.

Hier erste kleine Eindrücke der vergangenen Tage. Kuchen, Pool und ganz viel Cousinenzeit <3

Hello America! XoXo Jessy

ps: weiter unten gibt’s auch das Video zum Flugtag. 24 Stunden mit uns. Von Korea nach San Francisco. Auf geht’s!

jessyonline in San Francisco

 

jessyonline in San Francisco jessyonline in San Francisco jessyonline in San Francisco jessyonline in San Francisco jessyonline in San Franciscojessyonline in San Francisco

 

 

 

9 Kommentare

  • Katrin

    Wow, wieder einmal ein tolles Video von Euch…

    Mit der Kamera ist ja ärgerlich – konntest Du denn alle Bilder und Videos sichern?
    Auch wenn man die schönsten Erinnerungen im Herzen trägt – in Bild und Ton verstecken sich ja manchmal auch Details die während des Moments übersehen wurden

    Ich wünsch Euch ein ganz tolles Nach-Hause-Kommen in Amerika, lebt Euch gut ein und ich freu mich auf News von Euch

    Viele Grüße,

    Katrin

    • Jessy

      Hey Katrin, ja zum Glueck hab ich keine Videos auf der Kamera gehabt. Puh. Du hast recht, man trägt die Erinnerung im Herzen, dennoch hätte es mir so leid getan wenn meine Babyfotos von Lily abhanden kommen würden. Sooooo schöne Erinnerung in Bild und Ton. Lieber Gruß!Jessy

  • Veronika

    Liebe Jessy,
    du bist eine tolle Frau und hast eine wunderbare Familie 🙂 ich finde deine Videos super, es ist so schön wie du die kleinen Dinge einfangen kannst! Ich wünsche Dir, Chris und Lily einen guten Start in Texas 🙂 Lg

  • Catharina

    Hallo Jessy,
    ich hab erst jetzt geschafft dein neues Video zu schauen, weil wir im Urlaub waren.
    Man merkt dir an, dass es dir gut geht in den USA und dass du alles in vollen Zügen genießt.

    Mein Freund und ich planen nächstes Jahr zu heiraten und mit dem „Üben“ anzufangen ;)und ich bin vor kurzem auf deine Videos gestoßen, ich find dich super sympathisch und herzlich.
    Mach auf jeden Fall weiter so!!! GLG

  • Janine

    Hallo jessy ich habe dich auf instagram entdeckt und ich finde es total toll was du machst einfach für dich und deine Familie die Reise deines Lebens fest zu halten. Und es ist einfach schön mit euch mit zu Fiebern
    Ich wünsche dir lily und Chris alles alles gute im Texas und das es alles so klappt wie ihr euch das vorstellt

    Liebe grüße aus Deutschland ?

  • Marsha Maertje

    Sehr spät, aber erst heute habe ich deinen Blog & Podcast gefunden. Vor Monaten habe ich auf deine YouTube Kanal abonniert – Du hast so eine tolle Einstellung zu dir und deinem Leben! Wirst du deinen Podcast in den USA wieder aufzunehmen?

  • steffi

    Liebe Jessy,

    ich verfolge dich schon eine ganze Weile auf youtube. Ich bin mehr oder weniger zufällig auf dich gestoßen und muss dir wirklich sagen, dass ich dich unheimlich für das, was du tust und bist, bewundere. Du hast so wahnsinnig viel Energie und eine solch positive Ausstrahlung, dass es schon fast ansteckend ist. Ich schaue dich unglaublich gern. Ich hoffe, du genießt deine Zeit in der Heimat in vollen Zügen.
    Ganz liebe Grüße aus Karlsruhe!

    Steffi, 29 Jahre

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.